Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Kerpen
Hausärztliche Gemeinschaftspraxis                       Kerpen

Wir sind für Sie da

 

Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Kerpen
Kölner Str. 25
50171 Kerpen

Telefon:

 

+49 2237 53061

 

Rezepte und Überweisungen:

 

+49 2237 9299922

 

E-Mail:

 

kontakt@praxiskerpen.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

 

Aktuelles

23.12.2021

 

Die Praxis bleibt am 27.12. und 28.12.2021 geschlossen!

 

Vertretung:

 

Montag 27.12.21

Praxis Steder-Neukamm/Grohmann, Marienstraße 3, 50171 Kerpen, Tel.: 02237-51270

 

Dienstag 28.12.2021

Praxis Sandmann, Hahnenstraße 30, 50171 Kerpen, Tel.: 02237-2600

 

Am Mittwoch, dem 29.12.21 haben wir von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr geöffnet,

 

am Donnerstag, dem 30.12.21 haben wir von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

 

Ab Montag, dem 03.01.2022 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da!

 

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2022!

 

Ihr Praxisteam

 

 

 

06.12.2021

 

Aktualisierung:

Bei der Terminvergabe für COVID-Impfungen sind wir aktuell bei Terminen für Mitte März 2022 angelangt.

 

Wir können aus Kapazitätsgründen aktuell ausschließlich unsere eigenen Patienten impfen.

Anfragen von anderen Patienten können nicht berücksichtigt werden und diesbezügliche mails werden auch nicht mehr beantwortet.

 

 

 

21.11.2021

 

Wir führen in unserer Praxis neben Erst- und Zweitimpfungen auch Boosterimpfungen durch.

Dabei verwenden wir bis jetzt vornehmlich den Impfstoff Comirnaty von Biontec. Zukünftig wird uns dieser Impfstoff aber wahrscheinlich nur noch in sehr geringem Umfang zur Verfügung stehen.

Daher werden wir zukünftig auch den Impfstoff Spikevax von Moderna verwenden. Dieser ist ebenso wie Comirnaty ein mRNA- Impfstoff und genau so sicher und wirksam! Dies ist unabhängig davon mit welchem Impfstoff man zuvor geimpft wurde!

 

Informationen dazu hier:

https://www.gesundheitsinformation.de/der-impfstoff-spikevax-moderna-biotech-zur-impfung-gegen-corona.html

 

Wir bemühen uns, die Impftermine in Anlehnung an die Impfempfehlungen der STIKO zu vergeben.

Das bedeutet:

Impfung ab  6 Monaten nach der 2. Impfung und die Kranken und älteren Menschen über 60 Jahren werden bevorzugt geimpft.

Anders lautende Äußerungen von Politikern werden an dieser Vorgehensweise nichts ändern.

 

Richten Sie Ihre Terminanfragen idealerweise per email an uns.

 

Angesichts der großen Nachfrage nach Boosterimpfungen sind wir unter Ausschöpfung unserer maximalen Impfkapazität mit der Terminvergabe aktuell schon im Februar 2022 angelangt!

Da es uns aus personellen, räumlichen, infektionsschutztechnischen und organisatorischen Gründen nicht möglich ist, noch mehr Impfungen durchzuführen, bitten wir hierfür um Ihr Verständnis!

 

Bitte nutzen Sie daher auch andere Impfangebote im Rhein-Erftkreis.

Informationen dazu finden Sie hier:   https://www.rhein-erft-kreis.de/impfen-rheinerftkreis

 

Falls Sie einen bei uns schon vereinbarten Impftermin nicht mehr benötigen sollten, geben Sie ihn bitte wieder frei, idealerweise durch eine email an unsere Praxis.

 

 

 

 

 

 

24.12.2020

 

Unser Praxisteam wünscht Ihnen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest 2020 und ein gesundes neues Jahr 2021

 

 

04.05.2020

Achtung!

Ab sofort haben wir eine Infektionssprechstunde.

Patienten mit akuten allgemeinen Erkrankungen der Atemwege können, idealerweise nach telefonischer Voranmeldung, nur noch im Untergeschoss, täglich, von 11.00 Uhr bis 13:00 Uhr

behandelt werden!

Die anderen Zeiten und das Erdgeschoss sind den übrigen Patienten vorbehalten.

Patienten, die einen Verdacht auf eine Corona- Infektion haben, werden AUSSCHLIESSLICH nach telefonischer Anmeldung und exakter Terminvergabe behandelt.

 

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

 

29.02.2020

Angesichts der aktuellen Situation bezüglich der Corona-Virus Epidemie möchten wir hier einige

auf unsere Praxis bezogenen und allgemeine Informationen geben.

 

Das Wichtigste vorweg: Bewahren Sie Ruhe!

 

Mit dem heutigen Datum gilt in unserer Praxis folgende Vorgehensweise:

 

1. Wenn Sie Kontakt mit einer nachgewiesen positiv getesteten Person hatten UND

innerhalb von 14 Tagen Symptome einer Atemwegserkrankung haben

oder 

2. Wenn Sie aus einem Epidemiegebiet eingereist sind UND innerhalb von 14 Tagen nach

Ihrer Rückkehr Symptome einer Atemwegserkrankung entwickeln,

 

melden Sie sich unbedingt telefonisch in unserer Praxis an, und vereinbaren Sie einen Termin zur Untersuchung und ggf. Testung.

 

Patienten, die unangemeldet bei oben genannten Voraussetzungen in der Praxis erscheinen werden nicht untersucht und der Praxis verwiesen!

 

In manchen Medien wird fälschlicherweise verbreitet, dass die Hausärzte anzurufen seien, damit diese im Rahmen eines Hausbesuches eine Testung durchführen.

Dies ist in aller Regel logistisch NICHT möglich!

 

Wichtige Informationen unter Anderem zu Testungen und Quarantänebestimmungen bekommen Sie beim zuständigen Gesundheitsamt.

 

Sehr gute und vor allem fundierte Informationen bekommen Sie über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter folgendem link: 

 

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

 

01.02.2019

Ab dem 01.02.2019 gelten unsere neuen Praxisöffnungszeiten:

 

      Montag

7:45 -13:00 

und

14:00 -19:30 

      Dienstag

7:45 -13:00 

und

14:00 -19:30 

      Mittwoch

7:45 -13:00 

 

 

      Donnerstag

7:45 -13:00 

und

14:00 -19:30 

      Freitag

7:45 -15:00 

 

 

 

20.01.2019

Ab dem 01.01.2019 übernehmen die gesetzlichen Krankenversicherungen nur noch alle 3 Jahre die Kosten für eine Gesundheitsuntersuchung für Patienten ab dem 35. Lebensjahr! Falls Gesundheitsuntersuchungen in kürzeren Abständen gewünscht werden, müssen die Kosten dafür leider selbst übernommen werden.

Neu ist auch, dass gesetzlich Versicherte im Alter zwischen 18 und 35 Jahren einmalig  eine Gesundheitsuntersuchung in diesem Zeitraum erstattet bekommen.

 

25.05.2018

Die EU Datenschutzgrundverordnung tritt in Kraft, bzw. findet Anwendung.

Dies hat auch weitreichende Folgen für den Umgang mit Ihren Patientendaten.

Hierzu werden teils mündliche teils schriftliche Einwilligungen, z.B. im Zusammenhang mit Laboruntersuchungen, Anfordern und Versenden von Arztbriefen und Befundberichten, sowie Versenden von Rezepten erforderlich.

Fragen Sie in der Praxis nach.

 

01.05.2018

Frau Dr. Julia Weisshaupt, Fachärztin für Allgemeinmedizin verstärkt unser Team.

 

 

01.01.2017

Wir nehmen an der palliativmedizinischen Versorgung im Rahmen des sogenannten AAPV teil und arbeiten mit dem Frechener Palliativnetz NoPain zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Kerpen